Umgang mit Umwelt und Natur

Geocaching ist ein Hobby bei dem man sich an der Natur bewegt. Um auch in Zukunft diese Natur bewundern zu können sollten auch Geocacher sich an einige Regeln halten.

Das Auto nur im Notfall

Natürlich gibt es Caches die man einfach machen muss. Oder man plant eine schöne Wanderung in einem weiter entfernten Gebiet. Da benötigt man auch ein Auto. Aber ich habe Geocacher erlebt, die Stundenlang in der Gegend herum gefahren sind und alle Dosen einsammelten die möglichst nah an der Straße lagen. Das muss doch nicht sein. Geocaching ist ein Hobby für draußen und nicht ein Hobby um sinnlos Auto zu fahren. Wenn das Auto benutzt wird, dann doch bitte um zum Ort des Geschehens zu kommen und nicht Dosen am Straßenrand einzusammeln. Die Umwelt wird es einem danken.

Übrigens habe ich für nur ca. 20 – 30% aller meiner Funde überhaupt ein Auto gnutzt. Oft kommt man mit Bus/ Bahn gut hin und her und oft reicht auch der Schritt aus der Haustür.

Unauffällig verhalten

Wie oft erlebt man Cachergruppen die im Wald herumbrüllen und sich derart Respektlos verhalten, dass einem einfach nur Angst und Bange wird. Es soll sogar Menschen die sich Geocacher nennen und dann ihren Müll im Wald herum liegen lassen. Das entspricht ganz und garnicht dem Hobby wie ich es mir vorstell. Ich nehm zwar auch nicht jedem Müll aus dem Wald mit nach Hause, aber ich sorge wenigstens dafür, dass der Müll im Wald nicht mehr wird. Das schulden wir dem Wald. Dafür lässt er uns ja auch bei sich Dosen verstecken.

Nicht alles umgraben

Viel zu oft findet man Verstecke auch ohne Koordinaten und GPS. Man erkennt ein Geocaching Versteck. Der Wald ist oft umgegraben und völlig zerstört. Das kann jedoch in Grenzen gehalten werden. Man muss nicht auf Teufel komm raus den Wald umgraben um eine Dose zu finden. Ich logge dann lieber mal einen nichtfund und komme später noch einmal wieder. So hält man Schäden im Wald in Grenzen.

Ich könnte diese Liste noch weiter führen, denn immer öfter fallen mir Geocacher auf, die sich nicht so verhalten, wie ich es von Geocachern erwarte. Es wird alles in Kauf genommen um eine Plastikdose und ein Smiley auf der Karte zu bekommen. Ohne Rücksicht auf irgendetwas.

Dies ist ein Apell an alle Cacher da draußen. Macht euch mal wieder bewusst, wofür dieses Hobby steht. Nämlich für einen Respektvollen Umgang untereinander und mit Umwelt und Natur.

Bild:  Tiago A. Pereira

Schreibe einen Kommentar